QuABB ist auch während der Coronakrise für Sie da!

Für die meisten Auszubildenden verändert sich der Ausbildungsalltag gerade radikal. Die aktuelle Entwicklung ruft viele Fragen über den Verlauf der Ausbildung in den nächsten Wochen hervor. Damit Sie mit diesen Herausforderungen nicht alleine sind, stehen Ihnen die QuABB-Berater*innen auch während der Coronakrise bei allen Schwierigkeiten in der Ausbildung mit Rat und Tat zur Seite.

Nutzen Sie die Möglichkeit der telefonischen Beratung. Die Kontaktdaten der für Sie zuständigen Ausbildungsbegleitungen finden Sie hier. Bei Fragen können Sie sich gerne auch an die Koordinierungsstelle von QuABB wenden (info@quabb.inbas.com, 069 27224-860).

Informationen zum Thema Coronavirus gibt es von der Handwerkskammer-Rhein-Main, von der IHK Frankfurt, der Landesärztekammer und der Landeszahnärztekammer. Auch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales stellt online aktuelle Informationen bereit.

Aktuelles

30.07.2020

Unter dem Titel "Ausbildungsabbrüche vermeiden. Methoden in der Beratung für die Qualifizierte Ausbildungsbegleitung" ist im Landesprogramm QuABB eine...

15.07.2020

Das von der Bundesregierung beschlossene Konjunkturpaket umfasst das Programm „Ausbildungsplätze sichern“, mit dem 500 Millionen Euro zur...

02.07.2020

Trotz der Coronakrise wollen die hessischen IHK-Betriebe ihre geplanten Ausbildungsstellen zu einem großen Teil weiterhin anbieten. Laut einer Umfrag...

„Spicker“ für Ausbilder

Der „Spicker“ bietet Ausbilderinnen und Ausbildern schnelle und pragmatische Handlungshilfen für den betrieblichen Alltag und in akuten Krisen.

Weitere Materialien finden Sie im Magazin.

"True Stories" über QuABB

Ein Schülerteam der August-Bebel-Schule Offenbach hat eine Serie von Videoclips für QuABB entwickelt, die auf anschauliche und unterhaltsame Weise zeigen, wie Probleme in der Ausbildung entstehen können und wie die Qualifizierte Ausbildungsbegleitung dabei helfen kann, sie zu lösen. Zu den Videos geht's hier.