47. INFOMAIL AUS DER KOORDINIERUNGSSTELLE

Offenbach, 30.07.2020

 

Liebe Akteurinnen und Akteure im Programm QuABB,
wir möchten Sie heute über folgende Themen informieren:

Neue Kollegin in der Koordinierungsstelle

Ab dem 01.08.2020 verstärkt Mechthild Kaim als Projektassistentin das Team der Koordinierungsstelle und übernimmt die Aufgaben von Gudrun Bauer. Zu erreichen ist sie unter 069 27224-849 oder per E-Mail an mechthild.kaim@inbas.com.

Broschüre "Methoden in der Beratung" veröffentlicht

Unter dem Titel Ausbildungsabbrüche vermeiden. Methoden in der Beratung für die Qualifizierte Ausbildungsbegleitung ist in QuABB eine Methodensammlung für die Beratungsarbeit entstanden. In der Broschüre sind methodische Ansätze zur Gestaltung der Ausbildungsbegleitung gesammelt – sowohl allgemeine, die in fast jedem Beratungsszenario hilfreich sind, wie auch spezielle, die im Umgang mit bestimmten Problemen Auszubildender eingesetzt werden können. Die Konzeption des Methodenbandes geht zurück auf die Modellphase von QuABB, in der eine Arbeitsgruppe von Ausbildungsbegleitungen die Methoden zusammengestellt, erprobt, mit Praxisbeispielen versehen und beschrieben hat. Von 2019 bis 2020 hat die Koordinierungsstelle die Sammlung zusammen mit einer externen Expertin lektoriert und aktualisiert. Der fertige Methodenband enthält Erfahrungen aus über zehn Jahren QuABB.

Insgesamt werden in der Broschüre 19 Methoden vorgestellt. Jeder Methode ist ein eigenes Kapitel gewidmet, wobei alle Kapitel gleich aufgebaut sind: Auf einer Überblicksseite findet sich eine Kurzbeschreibung der jeweiligen Methode sowie Angaben zu den Zielen, dem Beratungsformat, zu Rahmenbedingungen und zum Schwierigkeitsgrad. Darauf folgt eine ausführliche Beschreibung der Methode, das Praxisbeispiel und eine Übersicht zu weiterführender Literatur. Eine Matrix am Ende des Bandes hilft bei der Auswahl der passenden Methode für eine bestimmte Beratungssituation oder ein Beratungsziel.

Der Methodenband kann ab sofort kostenlos auf der QuABB-Webseite heruntergeladen werden. Wir bedanken uns herzlich bei allen an der Publikation Beteiligten.

Verschiebung des Hessenweiten Fachaustauschs

Wie bereits angekündigt, werden wir dieses Jahr den hessenweiten Fachaustausch online durchführen und nicht wie geplant in Grünberg. Unser Ziel ist es, den überregionalen Austausch mit möglichst vielen Ausbildungsbegleitungen zu ermöglichen. Bisherige Themenvorschläge sind:

  • hessenweite und regionale Kooperation mit Partnern,
  • QuABB ab August in Schule und Betrieb (Einbindung der Kammern, Stadt/Land),
  • Zukunft von QuABB nach 2021,
  • digitale Angebote für Auszubildende und Ausbildungsbegleitungen,
  • neue Zugangswege zur Zielgruppe.

Wir möchten den ursprünglich geplanten Termin (20.+21.08.2020) verschieben, um möglichst viele von euch in die Planung einbeziehen zu können und genug Zeit zu haben, uns gezielt auf die Durchführung einer großen Veranstaltung als Onlinekonferenz vorzubereiten, was für uns eine Premiere ist. In diesem Zusammenhang fand die Abfrage zu den technischen Teilnahmevoraussetzungen statt, vielen Dank für eure rege Beteiligung!

Folgende Ersatztermine stehen zur Auswahl: Dienstag, 22.09.2020 und Mittwoch, 23.09.2020
oder Dienstag, 29.09.2020 und Mittwoch 30.09.2020

Wir bitten euch, uns kurz über Doodle rückzumelden, an welchem der Termine ihr Zeit habt.

Wir treffen uns wie geplant am 05.08.2020 (11:00-12:30 Uhr), um über aktuelle Bedarfe und brennende Themen für QuABB und den Fachaustausch zu sprechen und das WEBEX-Onlinetool zu testen. Außerdem wollen wir den jetzt frei gewordenen 20.08.2020 für einen zusätzlichen Planungstermin von 9:30 Uhr bis 11:00 Uhr nutzen. Bitte meldet euch vorab per E-Mail (info@quabb.inbas.com) an, wenn ihr an einem der Termine teilnehmen möchtet. Rückfragen könnt ihr an Soja Balkenborg oder Mechthild Kaim unter 069 27224-860 oder info@quabb.inbas.com richten. Wir freuen uns, von Euch zu hören.

Digitale Schweigepflichtsentbindung

Die Schweigepflichtsentbindung für die Beratung kann nun auch als E-Mail verschickt werden. Im Reiter "Schweigepflichtsentbindung" gibt es nach Ausfüllen des Formulars neben der Option "PDF-Druck" auch die Möglichkeit, "E-Mail-Versand" zu wählen. Die Ratsuchenden müssen in der E-Mail nur noch ein Kreuz setzen und auf den "Senden"-Button klicken, um ihr Einverständnis zu geben. Die eFallakte generiert dann sowohl für die Ausbildungsbegleitung als auch für die Ratsuchende bzw. den Ratsuchenden eine PDF-Kopie der Schweigepflichtsentbindung. Bitte drucken Sie sich dieses Dokument aus, um es zu den restlichen Unterlagen zu dem Fall zu heften.

Fragen zur elektronischen Schweigepflichtsentbindung können Dr. Corinna Mühlig (ab 3. August wieder im Büro) und Michael Kendzia (ab 17. August wieder erreichbar) beantworten.

Freundliche Grüße aus Offenbach

Ihre QuABB-Koordinierungsstelle