45. INFOMAIL AUS DER KOORDINIERUNGSSTELLE

Offenbach, 03.07.2020

 

Liebe Akteurinnen und Akteure im Programm QuABB,
wir möchten Sie heute über folgende Themen informieren:

Projektaufruf veröffentlicht

Der Projektaufruf für QuABB ist auf der ESF-Webseite veröffentlicht. Die Beantragung für den Zeitraum bis 31.12.2021 erfolgt über einen Änderungsantrag. Mitte Juli will die WIBank genauer über die Modalitäten der Antragstellung informieren. Die Antragsfrist wird im Oktober enden.

Hessenweiten Fachaustausch am 20. + 21. August als Onlineveranstaltung

Der hessenweite Fachaustausch kann leider dieses Jahr nicht wie geplant in Grünberg stattfinden. Daher veranstalten wir am Donnerstag, 20. August und Freitag, 21. August 2020 vormittags zwei halbtägige Audio- bzw. Videokonferenzen. Wir möchten den Schwerpunkt auf den überregionalen Fachaustausch legen und geben wieder allen Ausbildungsbegleitungen die Möglichkeit, ihre Themen in die inhaltliche Gestaltung einzubringen. Hierzu laden wir zu zwei weiteren Planungstreffen für den hessenweiten Fachaustausch ein. Am 01.07.2020 wurden bei einem ersten Termin folgende Themen benannt: hessenweite und regionale Kooperation mit Partnern, QuABB ab August in Schule und Betrieb (Einbindung der Kammern, Stadt/Land) und nach 2021, digitale Angebote für Azubis und Ausbildungsbegleitungen, neue Zugangswege zur Zielgruppe.

Am 08.07.2020 (11:00-12:30 Uhr) und 05.08.2020 (11:00-12:30 Uhr) finden die nächsten Treffen statt, bitte melden Sie sich vorab per E-Mail (info@quabb.inbas.com) an, wenn Sie an einem der Termine teilnehmen möchten. Rückfragen bitte an Soja Balkenborg unter 069 27224-860 oder info@quabb.inbas.com. Mit einer gesonderten Abfrage werden im Juli die technischen Teilnahmevoraussetzungen für das Konferenztool Cisco WEBEX abgeklärt.

Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

Sprechzeiten während der Sommerferien

Wenn Sie Ihre abweichenden Erreichbarkeiten und Vertretungsregeln während der Sommerferien auf Ihrer Regionalseite der QuABB-Webseite veröffentlicht haben wollen, schreiben Sie einfach eine kurze E-Mail mit den entsprechenden Informationen an Nora Brand (nora.brand@inbas.com).

Tipps zur Unterstützung Geflüchteter während der Corona-Krise

Der Paritätische hat eine Sammlung mit Praxistipps zur Unterstützung Geflüchteter während der Corona-Krise veröffentlicht.

Handwerksbetriebe wollen weniger ausbilden

In einer Umfrage des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks haben 25% der befragten Handwerksbetriebe angegeben, zum nächsten Ausbildungsjahr weniger Auszubildende einstellen zu wollen. Zieht man Betriebe, die die Frage nicht beantworteten oder angaben, nicht auszubilden, ab, ergibt sich ein Anteil von 37%, die planen, ihr Ausbildungsengagement zu verringern. Dann bleibt ein Anteil von 56%, die die Anzahl ihrer Ausbildungsplätze nicht verändern wollen, und 7%, die ihr Angebot erhöhen wollen. Die Daten basieren auf einer Befragung von 2.704 Betrieben im Zeitraum vom 22. bis zum 24. April 2020.

Freundliche Grüße aus Offenbach

Ihre QuABB-Koordinierungsstelle