39. INFOMAIL AUS DER KOORDINIERUNGSSTELLE

Offenbach, 10.10.2019

 

Liebe Akteurinnen und Akteure im Programm QuABB,
wir möchten Sie heute über folgende Themen informieren:

Reform des Berufsbildungsgesetzes

Das Berufsbildungsgesetz (BBiG) wurde mit Wirkung zum 01.01.2020 reformiert. Die wichtigsten Änderungen umfassen eine Mindestausbildungsvergütung, eine einheitliche Regelung zur (Anrechnung der) Freistellung bei Voll- und Minderjährigen, eine Erleichterung der Teilzeitausbildung und der gestreckten Abschlussprüfung sowie die Einführung der Abschlüsse "Bachelor und Master Professional". Kompakte Zusammenfassungen und weiterführende Informationen zu den Änderungen hat die IHK Rhein-Main-Neckar zusammengestellt.

Infos zum Migrationspaket

überaus hat Jens Dieckmann, Anwalt für Ausländer- und Asylrecht zu den Gesetzesänderungen im Zusammenhang mit dem Migrationspaket interviewt. Seine Erläuterungen zur Ausbildungsduldung, Sprachförderung und anderen ausbildungsrelevanten Fragen finden Sie hier.

Zu den Neuerungen in Bezug auf die Ausbildungsförderung für Ausländerinnen und Ausländer hat das Bundesministerium für Arbeit und Sozialesein kompaktes Faktenpapier zusammengestellt.

Neue Studie zu Vertragslösungen in der betrieblcihen Ausbildung

Andrea Greilinger hat

Vorzeitige Vertragslösungen in der betrieblichen Ausbildung

Freundliche Grüße aus Offenbach

Ihre QuABB-Koordinierungsstelle