29. INFOMAIL AUS DER KOORDINIERUNGSSTELLE

Liebe Aktuerinnen und Akteure im Programm QuABB,

wir möchten Sie heute über folgende Themen informieren:

QuABB-Kugelschreiber

Die QuABB-Schreibblöcke erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit. Etwa 1.500 Exemplare haben wir seit der ersten Auflage an Sie verschickt. Ab sofort können Sie auch die passenden QuABB-Kugelschreiber mit dem Claim "Schreib deine Ausbildung nicht ab!" von uns erhalten. Wir werden die Kugelschreiber zum Fachaustausch in Grünberg mitbringen, damit Sie sie direkt mitnehmen können. Falls Sie schon vorher Stifte brauchen, schicken Sie uns Ihre Bestellung an info@quabb.inbas.com (Höchstabnahmelmenge vorerst 100 Stück pro Region).

Moratorium VerA

Wir haben heute eine wichtige Information von VerA erhalten, die wir Ihnen weiterleiten:

 

Im zehnten Jahr ihres Bestehens kann unsere Ausbildungsinitiative VerA eine bemerkenswerte Bilanz ziehen: mehr als 14.000 Ausbildungsbegleitungen, gut 30 Kooperationspartnerschaften, bundesweit 82 Regionalkoordinatorinnen und -koordinatoren und eine Erfolgsquote von über 70, zeitweilig sogar von über 80 Prozent. Zudem ist die Zahl der Anfragen nach VerA-Begleitungen anhaltend hoch und liegt aktuell bei ca. 350 im Monat.

Nun überholt uns der eigene Erfolg, und es ist zwingend nötig, dass wir mit sofortiger Wirkung keine neuen VerA-Anfragen annehmen. Das Moratorium wird voraussichtlich bis August dauern. Nicht davon betroffen sind: Erfahrungsaustausche (EFAs), Einführungsseminare (EFS) und Personalkosten. Auch werden wir die Werbung neuer Expertinnen und Experten für VerA-Begleitungen unvermindert fortsetzen.

Im Hintergrund der Entscheidung zum Annahmestopp steht ein aufgrund hoher Nachfrage bereits jetzt ausgeschöpftes Jahresbudget – zur Verfügung gestellt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Dieses Budget sichert 4.000 Ausbildungsbegleitungen pro Jahr – eine Zahl, die Anfang April 2019 erreicht war.

Dass diese Situation eintreten wird, wissen wir seit Monaten und verhandeln seither mit dem BMBF über eine Aufstockung der VerA-Mittel für 2019 und die Folgejahre. Soeben haben wir abermals nachgefasst. Leider liegt uns bislang keine Antwort vor, sodass wir uns zu einem Moratorium entscheiden mussten.

Wichtig: Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK), der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und der Bundesverband der Freien Berufe (BFB) sind über die gegenwärtige Situation informiert. Die Verbände unterstützen unsere Bitte nach einer Aufstockung der Mittel für VerA und sind ihrerseits mit dem BMBF im Gespräch.

Aber: Wir sind sicher, dass im nun beginnenden Moratorium für VerA auch eine Chance liegt. Wir werden unsere Initiative in der Zeit der Pause weiterentwickeln und qualitätsgesichert verbessern. Dazu benötigen wir Ihre Mithilfe – zum Beispiel bei der Betreuung aktiver Tandems, aber auch bei der Gewinnung neuer Ausbildungsbegleiterinnen und -begleiter, auf die wir nach Ende des Moratoriums dringend angewiesen sind.

Wir danken schon jetzt für Ihre Unterstützung, bitten um Ihr Verständnis und versprechen Ihnen: Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre

Dr. Susanne Nonnen      Pia Grünberg           Astrid Kloos

 

Freundliche Grüße aus Offenbach

Ihre QuABB-Koordinierungsstelle