26. INFOMAIL AUS DER KOORDINIERUNGSSTELLE

Liebe Aktuerinnen und Akteure im Programm QuABB,

wir möchten Sie heute über folgende Themen informieren:

Neuer Betriebeflyer

Der neue Betriebeflyer hat in den letzten Wochen inhaltlich wie gestalterisch Form angenommen, sodass wir jetzt gerne wissen möchten, wie Ihnen der Entwurf gefällt. Der Flyer soll den aktuellen Betriebeflyer ersetzen und die Funktion erfüllen, Betriebe bündig über das Beratungsangebot zu informieren und von QuABB zu überzeugen. Schicken Sie uns Ihre Rückmeldungen bitte an info@quabb.inbas.com.

Give-away-Blöcke

Wir freuen uns, dass die QuABB-Blöcke als Give aways bei Ihnen so großen Anklang gefunden haben. Über 2.500 Blöcke sind inzwischen auf die Regionen verteilt. Damit Sie auch in Zukunft immer mit Give-aways versorgt sind, möchten wir Sie kurz über die Abwicklung der Bestellungen informieren. Bei flyeralarm könnenbei einer Nachbestellung von 1.000 Blöcken höchstens 10 Versandadressen angegeben werden. Deswegen wäre es am einfachsten, wenn in einer Region immer mindestens 100 Blöcke an eine Adresse bestellt werden würden (Bestellungen können Sie jederzeit an info@quabb.inbas.com schicken). Wir werden die Bestellungen dann sammeln, bis insgesamt 1.000 Exemplare geordert wurden, und den Auftrag dann an flyeralarm weitergeben.

Neuigkeiten von VerA

Wir sind zurzeit im Gespräch mit VerA, um Details zur weiteren Zusammenarbeit mit den neuen Zuständigen zu klären. Stefanie Köpping, Koordinatorin von VerA, hat daraufhin in einem Schreiben einige Neuerungen bei VerA für Sie zusammengefasst. Neben einer Personaländerung geht es vor allem um die Teilnahmebedingungen und die Wartezeiten. Für Juni planen wir das nächste Kooperationstreffen mit den Verantwortlichen von VerA. Falls Sie grundsätzlich oder in Bezug auf das Schreiben von Frau Köpping Fragen oder Anregungen haben, schicken Sie uns eine E-Mail (info@quabb.inbas.com). Wir werden diese Informationen dann mit in das Gespräch nehmen.

Wirtschaft integriert: Altersgrenze und freie Plätze

Das Wirtschaftsministerium hat entschieden, für alle drei Projektbausteine von Wirtschaft integriert (BerufsorientierungPlus, EinstiegsqualifizierungPlus und AusbildungsbegleitungPlus) die bisherige Altersgrenze von 27 Jahren komplett aufzuheben.

Außerdem gibt es noch freie Plätze in der Berufsorientierung und auch der Quereinstieg in EQPlus ist möglich (Terminübersicht). Die Teilnehmeraufnahme erfolgt entweder an den Sprechtagen oder bei individuell vereinbarten Terminen. Für eine Terminvereinbarung zu den aktuell startenden BO-Runden in Hanau und Frankfurt können Sie sich an die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wenden.

Teilnahmebescheinigungen für die Kollegiale Fallberatung (Reflexion)

Falls Sie für Ihre Teilnahme an den Reflexionsterminen zur Kollegialen Fallberatung in Ihrer Region Teilnahmebescheinigungen brauchen, bitten wir Sie, uns die Unterschriftenlisten dieser Veranstaltungen zuzuschicken (info@quabb.inbas.com). Dann schicken wir Ihnen zeitnah die Teilnahmebescheinigungen zu.

Broschüre "Ausbildung - Integration in den Betrieb"

Unter dem Titel Ausbildung - Integration in den Betrieb hat das Netzwerk "Unternehmen integrieren Flüchtlinge" eine Broschüre herausgegeben, die viele Tipps für Betriebe beinhaltet, die Geflüchtete ausbilden wollen. Die Broschüre umfasst alle Schritte - vom Matching bis zur Ausbildungsstabiliserung. Eine Printversion der Broschüre kann über info@unternehmen-integrieren-fluechtlinge.de bestellt werden.

Leichte Sprache in der Beratung

In der Handreichung Sprachsensibel beraten - Praktische Tipps für Beraterinnen und Berater zeigt die passage gGmbH der IQ-Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch sprachliche Schwierigkeiten auf, die im Zuge der Beratung entstehen können, und stellt Wege vor, wie Beraterinnen und Berater sprachbewusst und -sensibel mit Sprache umgehen können.

Freundliche Grüße aus Offenbach

Ihre QuABB-Koordinierungsstelle