21. INFO-MAIL AUS DER KOORDINIERUNGSSTELLE

Liebe Akteurinnen und Akteure im Programm QuABB,

wir möchten Ihnen heute in einer kurzen Infomail vor allem im Nachgang des Fachaustauschs einige Informationen zukommen lassen:

Fotos vom Fachaustausch

Damit Ihnen die Ergebnisse des Fachaustauschs letzte Woche in Grünberg kurzfristig zur Verfügung stehen, schicken wir Ihnen die Fotos der Stellwände aus den verschiedenen Arbeitsgruppen.

Fachnachmittag „Einführung in die eFallakte“ am 11.09.

Für die nächste Einführung in die eFallakte gibt es nur wenige neue Ausbildungsbegleitungen, die als Teilnehmende in Frage kommen, weswegen wir die Veranstaltung im kleinen Kreis in unserem Büro in Offenbach durchführen wollen. Das hat auch den Vorteil, dass wir mit den Teilnehmenden flexibel einen Termin vereinbaren können. Wenn Sie Interesse haben, an der Einführung teilzunehmen (zum Beispiel, um Ihr Wissen aufzufrischen), geben Sie uns einfach per E-Mail Bescheid (info@quabb.inbas.com).

Informationen zur Nacherhebung der Hessen Agentur

Frau Trabert von der Hessen Agentur hat uns das Anschreiben zur Nacherhebung und den Fragebogen zugeschickt, damit Sie die aktuellen Dokumente kennen. Die Frage nach der Evaluierung des Programms, die auf dem Fachaustausch aufgekommen war, konnte sie inzwischen auch klären: QuABB gehört nicht zu den Programmen, die im Rahmen der ESF-Förderung evaluiert werden. Außerdem haben wir die Information erhalten, dass die E-Mail der Hessen Agentur zur Gewinnung weiterer Umfrageteilnehmender bereits verschickt wurde. Für diese E-Mail ist es nicht mehr möglich gewesen, den Titel der Maßnahme ("QuABB in ...") zu ändern. Diese Änderung soll aber für das nächste Anschreiben vorgenommen werden.

Nachklapp: Neue Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit und Features in der eFallakte

Auf dem Fachaustausch in Grünberg haben wir einige neue Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit von QuABB sowie neue Fetaures für die eFallakte vorgestellt. Die Rückfragen und Änderungswünsche konnten wir inzwischen bearbeiten:

Die Änderungen in der eFallakte können dem Übersichtsdokument entnommen werden und sind dort gelb markiert. Die automatische Erinnerung an das Beenden von Fällen haben wir in zweierlei Hinsicht ändern lassen: Zum einen werden zukünftig keine Erinnerungen mehr für Vertretungsfälle erstellt. Erinnerungen, die bereits generiert wurden, können manuell über den Button "LS" (Lesen & Schreiben) gelöscht werden. Zum anderen führt ein Klick auf die Erinnerung jetzt direkt zum entsprechenden Fall und nicht mehr ins Menü der Erinnerung.
Außerdem haben wir den Dokumentationsbogen 1 angepasst, sodass die neue freiwillige Angabe zum Leistungsbezug auch händisch dokumentiert werden kann.

In Bezug auf die Öffentlichkeitsarbeit hatten wir unter anderem den neuen Schulflyer vorgestellt, der das Beratungsteam an einer Schule vorstellen soll. Wie dieser Flyer (der alternativ zu dem alle Schulen abdeckenden Postkarte produziert werden kann) aussieht, sehen Sie hier. Für die Produktion benötigen wir die entsprechenden Daten der zusätzlichen Beratungspersonen.

Zur Nutzung der QuABB-Plakate kam der Wunsch auf, direkt mit den PDF-Versionen zu arbeiten. Außerdem ist das neue A4-Plakat inzwischen fertig. Beide Plakate können Sie von uns ausgedruckt erhalten oder als PDF-Version im internen Bereich in der Rubrik Öffentlichkeitsarbeit herunterladen (A4-Plakat, langes Plakat).

Webinar "Ausbildungsabbrüche vermeiden"

Das "NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge" veranstaltet am Donnerstag, 30.08.2018, von 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr ein Webinar mit dem Titel "Ausbildgunsabbrüche vermeiden: Potenzielle Risiken frühzeitig erkennen." Dr. Robin Pesch von der Universität Bayreuth, der zur Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten forscht, präsentiert seine Studie und wird für eine Telefonsprechstunde zur Verfügung stehen. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie in der Einladung.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch mal für das zahlreiche Erscheinen und das produktive Arbeiten beim Fachaustausch bedanken. Wir freuen uns schon auf die nächste Veranstaltung dieser Art und planen bereits, wie wir die Gestaltungsvorschläge umsetzen können.

Freundliche Grüße aus Offenbach

Ihre QuABB-Koordinierungsstelle