Diese Seite jetzt drucken

Titel der Seite: Detailansicht
Druckdatum: 29.07.2021

Aktuelles

09.03.2021

Auswirkungen von Corona auf die Ausbildung aus europäischer Perspektive

Auf dem internationalen Webinar der AER (Assembly of European Regions) am 28.1.2021 äußerte Irène Psifidou von CEDEFOP, dass die Corona-Pandemie und plötzlichen Schulschließungen alle Auszubildende in ein großes Abbruchrisiko katapultierte. Ihre persönliche Einschätzung stützt sie auf die Ergebnisse einer Befragung in mehreren europäischen Ländern (Deutschland, Griechenland, Portugal, Rumänien, Spanien, Türkei und Großbritannien) zum ersten Lockdown (Zeitraum: 17.4.-8.5.2020), die sich mit den Berichten in QuABB decken:

  • Digitale Lernformate ersetzen die physische Präsenz an den Lernorten Schule und Betrieb nur begrenzt und lassen den sozialen Benefit vermissen.
  • Es gibt keine digitale Eingebundenheit ohne soziale Integration.
  • Die Qualität der Ausbildung beim Distanzlernen ist genauso wichtig wie der Zugang dazu.

Auswirkungen auf die Abbruchgefährdung und Lösungsquoten müssen dringend untersucht und ausgewertet werden.