Thementag Wetteraukreis 10/2017
Interkulturelle Sensibilisierung in der Beratungsarbeit

am 23. Oktober 2017 in den Räumen des bbw Südhessen, Karben

 

Aktuell zählt die eFallakte ca. 200 Auszubildende mit dem Status „geflüchtet“. Dies entspricht einem Anteil von 8 % aller in der Datenbank dokumentierten Beratungsfälle und es ist davon auszugehen, dass dieser Anteil in 2018 weiter steigen wird. Die Unterstützung bei der Integration entsprechender Teilnehmenden in den Arbeitsmarkt ist für die Ausbildungsbegleitungen des Programms QuABB mit stetig wachsenden Herausforderungen verbunden. Zentrale Themen sind z. B. Fremdheitserfahrungen in der Beratung und Begleitung, kulturell basierte Werte, Verstehens- und Sprachprobleme sowie der Umgang mit traumatischen Erlebnissen Geflüchteter. All dies kann zu Missverständnissen, Unsicherheiten und Hindernissen führen.

Interkulturelle Kompetenz wird in unserer heutigen globalisierten Welt oft als Schlüsselqualifikation bezeichnet. Sie umfasst Sensibilität für die Bedeutung der kulturellen Sozialisation und deren Einfluss auf die Werte, das Verhalten und die Ansichten von Individuen.

Im vergangenen Jahr hatten bereits Veranstaltungen zur Arbeit mit Geflüchteten stattgefunden. Im Rahmen des Thementags, bei dem wir beim bbw Südhessen zu Gast waren, sollte das Thema vertieft werden. Frau Martina Widemann (Trainerin/Beraterin) führte durch den ersten Teil der Veranstaltung und gestaltete den Vormittag in einer Mischung von Input, Kleingruppenarbeit und Plenumsdiskussion.

Am Nachmittag wurden in World Cafés gezielt 3 Fragestellungen der interkulturellen Sensibilisierung besprochen. Hier konnten die Teilnehmenden Erfahrungen und Fachwissen aus ihren Regionen und ihren (Beratungs-)Kontexten einbringen. Teilgenommen an diesem Thementag haben insgesamt 14 QuABB-Akteure aus den mittelhessischen Regionen. Ziel der Veranstaltung war es, das Wissen um Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erweitern und Erfahrungen darüber auszutauschen, wie Ausbildungsbegleitungen sich in herausfordernden Beratungssituationen im interkulturellen Kontext verhalten können, um offene Fragestellungen aus der Beratungsarbeit zu bearbeiten und sich mit den anwesenden QuABB-Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.

Tagesplan

10:00 Uhr

Begrüßung

Dr. Corinna Mühlig (QuABB-Koordinigerungsstelle)

10:15 Uhr

Wahrnehmung und Umgang mit kulturellen Unterschieden I

Präsentation

Moderation: Martina Widemann (Trainerin)

11:45 Uhr

Wahrnehmung und Umgang mit kulturellen Unterschieden II

Moderation: Martina Widemann

13:30 Uhr

World Café: Kreative Ideenfindung zu unterschiedlichen Fragestellungen der interkulturellen Sensibilisierung in der Beratungsarbeit

Moderation: Dr. Sabine Beck, Dr. Corinna Mühlig, Martina Widemann

15:30 Uhr

Rundgang: Besichtigung der Ergebnisse und offener Austausch

Dokumentation World Café

Moderation: Dr. Sabine Beck, Dr. Corinna Mühlig, Martina Widemann

15:45 Uhr

Feedbackrunde und Ende der Veranstaltung

Moderation: Dr. Corinna Mühlig