Diese Seite jetzt drucken

Titel der Seite: Fachtag 2015
Druckdatum: 23.06.2018

Fachtag 2015:
Erfolgreiche Strategien zur Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen

Am Fachtag 2015 zum Thema "Erfolgreiche Strategien zur Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen" haben Vertreterinnen und Vertreter von neun verschiedenen Projekten und Initiativen teilgenommen:

  • das hessenweite Programm QuABB
  • die bundesweite Initiative VerA des Senior Expert Service
  • das Forschungsprojekt PraeLab der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (ehemaliges EU-Projekt)
  • das Ausbildungscoaching von KUBI Verein für Kultur und Bildung in Frankfurt
  • Ausbildung in Vielfalt von Arbeit und Bildung in Marburg-Biedenkopf (ausgelaufen)
  • das hessische Projekt "Fit² - Stärkung von KMU" der Vogelsberg Consult GmbH (ausgelaufen)
  • das Bremer Projekt "Ausbildung bleib dran" vom Zentrum für Arbeit und Politik der Universität Bremen
  • Begleitete Ausbildung der Stadt Rüsselsheim AVM (ausgelaufen)
  • die Neue Akademie des Berufsbildungswerk Südhessen
  • Ausbildungsbegleitende Unterstützung der Werkstatt für junge Menschen Eschwege im Werra-Meißner-Kreis

Dokumentation des Fachtags zum Herunterladen

Tagesplan

10:00 Uhr

Begrüßung, Ziele und Ablauf

(QuABB-Koordinierungsstelle bei INBAS)

10:15 Uhr

Vorstellungsrunde der teilnehmenden Projekte und Programme

11:00 Uhr

Kooperation mit dem Projekt VerA (SES)

Diskussion über Schnittstellen am Beispiel einer Kooperationsvereinbarung (Ute Boldt, Senior Expert Service, und Hardy Adamczyk, INBAS)

12:00 Uhr

Betriebe als zentrale Kooperationspartner und Akteure zur Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen

(Andrea Santel, BTZ des Handwerks, Lingen)

Handout zum Beitrag

Visualisierung des Impulsbeitrags

13:15 UhrAustausch in Kleingruppen zur Ansprache von Betrieben
14:00 UhrBündelung der Ergebnisse der Arbeitsgruppen und Zusammentragen gemeinsamer Ideen
14:45 Uhr

Schnittstellenklärung und Kooperation mit der Assistierten Ausbildung der Bundesagentur für Arbeit

Präsentation der Vortragsfolien der Regionaldirektion Hessen (i. V. Dr. Sabine Beck) und Diskussion

15:45 Uhr

Feedbackrunde und Verabredungen

(QuABB-Koordinierungsstelle bei INBAS)

Tagesmoderation: Dr. Sabine Beck