Werkzeugkoffer Betriebliche Ausbildung

Das Projekt VASO@KMU wurde vom 01.10.2009 bis zum 31.03.2013 der Volkswagen Akademie Kassel (vormals Volkswagen Coaching GmbH) in Kooperation mit kleineren und mittleren Betrieben aus Nordhessen durchgeführt. Zwei Ziele wurden miteinander verbunden: 1. Verbesserung der Ausbildungschancen schwächerer Jugendlicher und 2. Unterstützung von Ausbildenden in kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) bei der Ausbildung dieser Jugendlichen.

Gemeinsam mit den 18 Kooperationsbetrieben und einem interdisziplinären Team, bestehend aus Sozialpädagogen, Ausbildern und Wissenschaftlern der Universität Kassel, wurde eine umfangreiche Handreichung für die Praxis entwickelt, die sich insbesondere an Betriebe richtet, die schwächere Jugendliche erfolgreich ausbilden wollen. Diese Entwicklung wurde von der Frage geleitet, welche Kompetenzen Ausbilderinnen und Ausbilder brauchen, um die Auszubildenden zu stärken.

Der Werkzeugkoffer Betriebliche Ausbildung gliedert sich in drei Teile mit unterschiedlichen Schwerpunkten:
Teil A — Handbuch für ausbildende Betriebe
Teil A orientiert sich an den wichtigsten Phasen der betrieblichen Ausbildung und bietet in Form gut lesbarer, kurzer Texte Vorschläge, Anregungen und erprobte Ratschläge. Ergänzt und illustriert werden diese Texte mit „Guten Beispielen“ aus der Ausbildungspraxis der 18 Kooperationsbetriebe.
Teil B — Instrumente, Checklisten und Gesprächsleitfäden
In Teil B befinden sich – zur praktischen Unterstützung des Ausbildungspersonals – die Instrumente des Werkzeugkoffers: Checklisten, Gesprächsleitfäden, Formulare und Kopiervorlagen.
Teil C — Kompetenz für stärkende Ausbilderinnen und Ausbilder
In Teil C werden die Anforderungen an das Ausbildungspersonal vertieft. Fünf Handlungsfelder konkretisieren die erforderlichen Haltungen und Kompetenzen für Ausbildende, die schwächere Jugendliche stärken und zum Gelingen der Ausbildung beitragen.

Wir freuen uns sehr, dass dieses wertvolle Instrument im Programm QuABB verbreitet, genutzt und weiterentwickelt werden kann. Wir sind sicher, dass die Publikation dazu beitragen kann, die Qualität der Ausbildung zu verbessern und somit den Weg für erfolgreiche Ausbildungsabschlüsse zu bahnen. Qualitativ hochwertige Ausbildung und die Reduzierung prekärer Ausbildungsabbrüche zur Sicherung des Fachkräftebedarfs von morgen sind Ziele beider Projekte.