͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ ͏‌ 

85. Infomail aus der Koordinierungsstelle

Offenbach, 18. Januar 2024

 

Liebe Akteur*innen im Programm QuABB,

wir wünschen Ihnen ein frohes neues Jahr und melden uns mit guten Neuigkeiten von VerA, einigen organisatorischen Informationen und Publikationshinweisen zurück:

(Re-)Zertifizierung Weiterbildung Hessen 2024

Weiterbildung Hessen informiert in einem Infoschreiben über die nächsten (Re-)Zertifizierungstermine. Die zugehörigen Dokumente finden Sie im internen Bereich der QuABB-Webseite unter "Qualitätssicherung und -entwicklung". Die Termine für die (Re-)Zertifizierung können Sie hier einsehen.

eFallakte: Dateien einpflegen für regionale Datenauswertung

Im Februar wollen wir die nächsten regionalen Datenblätter für Sie anfertigen. Damit die Datenblätter den Stand Ihrer Beratungsarbeit möglichst unverfälscht wiedergeben, ist es wichtig, dass Ihre Falldaten bis zum 31. Januar in die Fallakte eingepflegt sind. Die Auswertung basiert auf den Daten zu allen aktiven und beendeten Fällen.

VerA wird fortgesetzt

VerA-Koordinatior Felix Strauch hat alle Kooperationspartner darüber informiert, dass VerA fortgesetzt wird, und sich für die gute Zusammenarbeit bedankt. Die Nachricht leiten wir Ihnen gerne weiter:

Liebe Freundinnen und Freunde aus den Kammern, liebe Netzwerkpartner und Unterstützer von VerA,

zum neuen Jahr melden wir uns mit sehr guten Neuigkeiten: die Fortführung von VerA wurde uns durch das BMBF schriftlich bestätigt. Ab Januar 2024, also mit nahtlosem Übergang, können wir das Projekt unter dem neuen Namen „Verbesserung von Ausbildungserfolgen - VerA plus“ fortführen. Das Kontaktformular für Auszubildende auf der VerA-Homepage wird zeitnah freigeschaltet werden, sodass wir wieder neue Anfragen aufnehmen können.

Über 22.000 Auszubildende haben unsere Initiative VerA in Anspruch genommen. Zu diesem hervorragenden Ergebnis haben auch Sie als unsere Partner ganz erheblich beigetragen - ein großes Dankeschön an Sie.

Das gesamte VerA-Team wünscht Ihnen ein glückliches Neues Jahr.  

Felix Strauch
Koordinator

Vereinfachte Teilnahme an Offenem Austausch

Wir haben die Teilnahme am Offenen Austausch vereinfacht. Ab sofort können Sie sich den Terminen über einen gleichbleibenden Link zuschalten, ohne sich vorher registrieren zu müssen. So ist auch eine spontane Teilnahme am Austausch möglich. Den Link und nähere Informationen erhalten Sie rechtzeitig per E-Mail.

Sprachflyer des NUiF

Das Netzwerk "Unternehmen integrieren Flüchtlinge" hat mehrere Sprachflyer entwickelt, in denen die wichtigsten Fachbegriffe für verschiedene Ausbildungsberufe in mehrere Sprachen übersetzt sind.

Broschüre zu Teilzeitausbildung für Unternehmen

Die Servicestelle Teilzeit-Ausbildung hat eine Broschüre für Unternehmen entwickelt, die über die Vorteile des Modells informiert. Die Broschüre kann hier heruntergeladen werden. Außerdem  können auf Anfrage gedruckte Broschüren zum Auslegen oder Verteilen zur Verfügung gestellt werden. Melden Sie sich bei Interesse einfach bei uns (info@quabb-hessen.de).

BIBB-Studie zu Menschen ohne Berufsabschluss

Eine neue Untersuchung des BIBB befasst sich mit jungen Menschen ohne formalen Berufsabschluss und identifiziert Maßnahmen, wie ihr Anteil zukünftig verringert werden kann. Unter anderem halten die Autoren der Studie eine Öffnung der dualen Ausbildung gegenüber schwächeren Jugendlichen für nötig. Weitere diskutierte Maßnahmen sind angepasste Rekrutierungsstrategien der Betriebe und eine Flexibilisierung und Entbürokratisierung der dualen Ausbildung.

Erklärvideo "Kein Platz für Vorurteile"

Das animierte Erklärvideo des Projekts "DDD – Gegen Diskriminierung, für Demokratie und Diversität in Berliner Betrieben" zeigt, wie Vorurteile und Diskriminierung entstehen, und stellt die Auswirkungen in der Arbeitswelt dar.

Freundliche Grüße aus Offenbach

Ihre QuABB-Koordinierungsstelle